Aktuelles | Termine | Rückblick | Wir über uns | Archiv | Kontakt | Mittendrin | Links |
 

Es gibt sie noch...

...die Anfängergruppe des Posaunenchors.

Und es sind noch alle fünf Jungbläser, sowie alle vier Ausbilder dabei. Keiner hat das Handtuch geschmissen. Darauf sind wir alle stolz!!

Es ist viel passiert im letzten Jahr. Bereits am 20.12.2005 durften die Jungbläser mit dem Posaunenchor zusammen musizieren. Manfred Schreiber hatte eigens hierfür das bekannte Stück "Morgen kommt der Weihnachtsmann" so arrangiert, dass vom jüngsten Spieler bis zum alten Hasen alle auf ihre Kosten (Ansprüche) kamen. Ein tolles Erlebnis für unsere Anfänger.

Auch das nächste Ereignis ließ nicht lange auf sich warten. Am 18.Feb.2006 war Familienabend Unsere Gruppe hatte ihren ersten Auftritt vor Publikum. Dies klappte hervorragend. Die duale Ausbildung (Bläserschule Bretten, Gruppenunterricht Chor) fängt an Früchte zu tragen.

Dass unseren Jungbläsern die Sache viel Spaß macht, zeigt auch der Umstand, dass die Gruppe geschlossen zum Jungbläsertag nach Sulzfeld reiste. Hier musizierte sie einen Tag lang mit anderen Bläsern des Bezirks. Geübtes wurde beim Elternvorspiel in der ev. Kirche Sulzfeld vorgetragen.

Doch noch ist nicht Schluss mit dem Vorspielen. Auch wenn es viel Mut braucht, es gehört zum Posaunenchor dazu. Und so gab es am 18.Juli im Gemeindehaus Diedelsheim einen Vorspielabend, organisiert von der Bläserschule Bretten. Jeder Schüler durfte hier vor den anderen Schülern, vielen Eltern und Verwandten, und den Lehrern der Bläserschule ein Musikstück auf seinem Instrument vortragen. Hut ab!!! Unsere Jugend hat sich tapfer geschlagen.

Nach den Sommerferien ging es jetzt wieder los mit dem Üben; mittlerweile spielen wir Musikstücke aus ganz verschiedenen Richtungen. Wir spielen die Europa-Fanfare; Auf, auf zum fröhlichen Jagen, genauso wie kleine Menuetts oder ein Rondeau, oder eben auch mal erste Swing-Stücke wie Rock My Soul.

Trotz allem Üben, auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Während der Fußball-WM gab es bei uns Tischfußballtuniere.

Martina Schmidt

 
© 2017, Evangelische Kirchengemeinde Wössingen