Aktuelles | Termine | Rückblick | Wir über uns | Archiv | Kontakt | Mittendrin | Links |
 

Konzert mit dem Bläserkreis...

...der Hochschule für Kirchenmusik

Musik auf hohem Niveau - schrieb Arnd Waidelich am 23.2.08 in der BNN:

Vom Posaunenchor der Wössinger evangelischen Kirchengemeinde ist man ja Qualität ge-wöhnt. Dass das noch übertroffen werden kann, machte der Bläserkreis der Hoch-schule für Kirchenmusik Heidelberg bei einem Konzert in der Weinbrennerkirche deutlich. Das 32 Köpfe starke Ensemble besteht aus den besten Bläsern der um Heidelberg herum agierenden Posaunen-chöre und Studierenden der Hochschule für Kirchenmusik. Sie studieren dort neue Literatur ein, aber auch Stücke aus dem gängigen Notenmaterial. Diese werden dann zum Abschluss des Semesters in einem Konzert aufgeführt. Das war jetzt in Wössingen vor rund 100 Zuhörern, die zu einem großen Teil aus der Region kamen, der Fall.

Unter der Leitung von Landesposaunenwart Armin Schäfer spannte sich der Bogen von klassischen Werken des Barocks bis hin zu zeitgenössischen Komponisten. So war der unvermeidliche Georg Friedrich Telemann mit seiner "Sonate B-Dur" ebenso vertreten wie Modest Mus-sorgsky mit der "Promenade" aus den "Bildern einer Ausstellung". Im zweiten Teil wurde es mit Pop, Soul und Gospel fetziger. "Oh when the saints" (Stefan Johannes Walter), "Song of Glory" (Michael Schütz) und "Consideraton (Mahalia Jackson) hieß die korrespondierende Literatur. Dem war dann auch die Zugabe gewidmet, die sich die Zuhörer am Ende des Konzerts erklatschten.

Ganz besonders beeindruckend waren jedoch drei Karg-Elert-Stücke. Im Original für Harmonium und Orgel geschrieben wurden sie für Posaunenchöre eingerichtet von Johannes Matthias Michel. Gewaltig im Anfang erklang "Sollt ich meinem Gott nicht singen?" und ein ge-nau so mächtiges "Postludio festivo" beendete die 3-teilige Karg-Elert-Reihe. Gerade hier wurde deutlich, auf welch hohem Niveau alte und neue Musik in Heidelberg einstudiert wird.

Eingefasst wurde die Karg-Elter-Reihe durch zwei Lesungen von Pfarrer Christoph Lang. Es war sicher kein Zufall, dass das Konzert in "seiner" Kirche von einem Solo seines Bruders Matthias gekrönt wurde. Der Leiter des Liedolsheimer Posaunenchors zeigte in "Oh when the saints" seine Fertigkeiten auf der Posaune

(Arnd Waidelich)

Weitere Informationen zum Bläserkreis der Hochschule für Kirchenmusik erhalten Sie im Internet: www.ki.posaunenarbeit.de.

 
© 2017, Evangelische Kirchengemeinde Wössingen