Aktuelles | Termine | Rückblick | Wir über uns | Archiv | Kontakt | Mittendrin | Links |
 

Gemeindeleitung

 

Aus dem Leitbild unserer Kirchengemeinde: Im Zentrum unserer Gemeinde steht Jesus Christus. Er lädt alle Menschen zu sich ein. Diese Einladung gilt den Nahen und den Fernen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Leistung oder Frömmigkeit (These 1).
Mit dieser Kernthese aus dem Leitbild hat der Kirchengemeinderat in den Jahren 2003 und 2004 eine Grundaussage über das Ziel und den Sinn der Gemeindearbeit erarbeitet, deren Umsetzung im "Alltag" einer Kirchengemeinde immer wieder neu bedacht und überprüft werden will. Dazu dienen die im Folgenden beschriebenen Gremien und Organe einer Kirchengemeinde.

 

Der Kirchengemeinderat

Ulrike Schumacher, Markus Simon, Silke Unterweger, Günter Schöffel, Charlotte Prinz, Joachim Dittus, Pfarrerin Martina Tomaïdes, Johannes Dittus, Christa Wagner.

Der Kirchengemeinderat bildet zusammen mit der Pfarrerin das Leitungsgremium einer Kirchengemeinde. Bei uns in der Evang. Kirchengemeinde Wössingen sind zur Zeit acht Kirchenälteste die gewählten Vertreter der Gemeinde. Sie teilen sich die Verantwortung in verschiedenen Ausschüssen, von denen jeweils im Kirchengemeinderat Bericht erstattet wird. Der Kirchengemeinderat tagt in der Regel einmal im Monat Donnerstag abends, zusätzlich dazu findet einmal im Jahr eine Klausurtagung oder Rüste statt, bei der größere Themen besprochen werden und geistliche Themen im Mittelpunkt stehen.

Der Gemeindebeirat

Im Gemeindebeirat treffen sich alle verantwortlichen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kirchengemeinde. Der Gemeindebeirat hat die Aufgabe, die wesentlichen Fragen der Gemeindearbeit, des Gemeindeaufbaus, die Frage nach Prioritäten und nach Schwerpunkten der Arbeit mit zu beraten. Er dient dem gegenseitigen Austausch derer, die sich vor Ort engagieren, er hat außerdem zum Ziel, das "Netz" der Beziehungen auch zwischen den verschiedenen Generationen und Interessen der einzelnen Gruppen und Kreise zu knüpfen - er übernimmt eine wichtige Aufgabe beim Aufbau der Gemeinde.

Die Gemeindeversammlung

Um der Leitungsaufgabe gerecht zu werden, muss der Kirchengemeinderat die Meinung der "Basis" kennen. Deshalb findet mindestens einmal im Jahr eine Gemeindeversammlung statt. Sie ist die "Vollversammlung" der konfirmierten Gemeindemitglieder. Sie dient einerseits der Information über die Tätigkeit in den verschiedenen Aufgabenfeldern der Gemeinde, andererseits sollen Wünsche und Anregungen der Gemeindemitglieder aufgenommen und in der künftigen Arbeit berücksichtigt werden. Bei der letzten Gemeindeversammlung wurde Herr Rainer Soldinger zum Vorsitzenden gewählt (siehe Bild)

 

 

Grundsätzlich gilt in allen Fragen der Gemeindeleitung, was These 8 unseres Leitbildes so ausdrückt:
Das Hören auf das Wort Gottes, das Feiern des Abendmahls und die Bereitschaft, sich auf Gott im Gebet einzulassen, sind Voraussetzungen für das rechte Ringen der Gemeinde um die konkreten Schritte im Gemeindeaufbau. Für eine Kirchengemeinde kommt es bei aller Orientierung am Leitbild von "Gottes Gastfreundschaft" darauf an, dem Geist Gottes Raum zu geben und um Weisheit zu bitten, den jeweils rechten Zeitpunkt einer Sache zu erkennen.

 
© 2017, Evangelische Kirchengemeinde Wössingen