Aktuelles | Termine | Rückblick | Wir über uns | Archiv | Kontakt | Mittendrin | Links |
 

Abschied...

... von Pfarrer Lang und Familie

Hier gehts zur Bildergalerie

Der Kirchengemeinderat lud ein zur Verabschiedung von Pfarrer Christoph Lang und Familie ... und alle, alle kamen. Der eindrucksvolle Gottesdienst mit einer hörenswerten Predigt und einem Wandelabendmahl, mit musikalischen Glanzlichtern vom Posaunenchor und der Orgel, ganz persönlichen Beiträgen vom Gesangverein/Kirchenchor und dem Kita-Chor, rief bei vielen Gottesdienstbesuchern Wehmut hervor.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit einem Empfang in lockerer Atmosphäre, der auch in der Kirche stattfand.

In einem kurzweiligen Programm blickten die unterschiedlichsten Redner und Rednerinnen auf die 9 Jahre zurück, auf die - für viele zu kurze - Wegstrecke, die wir miteinander gegangen sind.

Musikalisch aufgelockert wurden die Grußworte vom Musikverein, dem Projektchor der Gemeindewoche, und dem KigoPlus-Team.

Die Grußworte, die alle durch ihre spritzige Vortragsweise und ihre angenehme Kürze beim Publikum gut ankamen, waren ausnahmslos sehr individuell und persönlich.

Stellvertretend für alle Reden, folgt die Rede des Kirchengemeinderats:

Liebe Gäste, lieber Christoph und liebe Heidi,

Wir schauen auf 9 ausgefüllte Jahre zurück, die wir gemeinsam erleben durften. In diesen Jahren hast Du Christoph, eine Menge bewegt und dabei immer alles dafür getan, um uns mit ins Boot zu holen, sowohl den Kirchengemeinderat als auch die ganze Kirchengemeinde. Darüber werden wir heute noch viel hören, deswegen will ich weniger über das "Was" sprechen, wie zum Beispiel das Leitbild der Gastfreundschaft, die Gemeindewoche, das Kirchgeld, das Abendgebet, die besonderen Gottesdienste, und vieles mehr, sondern über das "Wie".

Mit Deiner Art, auf Menschen zuzugehen, jeden so zu nehmen und sein zu lassen, wie er ist, hast du viele Brücken der Verständigung geschlagen., hast z.B. die Kirchengemeinde und die Gemeinschaften näher zusammenrücken lassen. Stets war Dir der Inhalt wichtiger als die Hülle, die Beweggründe wichtiger als der Schein. Deine tiefe, selbstverständliche Gläubigkeit, die fest genug war, auch kritische Fragen zuzulassen, hat uns immer wieder angeregt, über den Glauben, über Gott neu nachzudenken und unser eigenes Tun und Lassen kritisch zu überdenken. Deine lebendigen Predigten werden uns im Gedächtnis bleiben. Du verstehst es, alle auf eine faszinierende Reise in das Thema mitzunehmen, so dass jung und alt dem Ziel regelrecht entgegenfiebern.

Dich als Person hast Du stets zurückgenommen, der Glaube und das Wohl der Gemeinde standen für Dich im Vordergrund.

Als KGR haben wir in erster Linie mit Dir Christoph zu tun gehabt, aber wir sind ja, wie die meisten hier, auch Gemeindemitglieder und konnten erleben, wie intensiv auch Du Heidi, Dich in die Gemeinde integriert und Dich für sie engagiert hast. Mit Deinem ganz neuen KigoPlus-Konzept hast du nicht nur viele Kinder angezogen, sondern auch eine große Anzahl von ehrenamtlichen Mitarbeitern gewinnen und begeistern können. Mit dem gleichen Ideenreichtum hast Du nicht nur Mitarbeiterfeste zu Highlights werden lassen, sondern auch den Biblisch-Theologischen Gesprächskreis, den du gemeinsam mit Christoph gegründet hast, gestaltet.

Weil die Rede zu lang werden würde, wenn ich alles aufführen würde, was uns wichtig war, was ihr beide geleistet habt, was wir nicht vergessen werden, hat der KGR ein Erinnerungsbuch initiert, an dem sich ganz viele hier im Saal beteiligt haben. Handgebunden von Beate Klingler weist es auf die Spuren hin, die Ihr beide hinterlassen habt. Im Namen der ganzen Kirchengemeinde möchte ich es Euch als Zeichen unserer Dankbarkeit für die schöne gemeinsame Zeit überreichen.

 
© 2017, Evangelische Kirchengemeinde Wössingen